Schmidtschläger - Spezialist für Beschläge und Sicherheit - Home - Sicherheitsbeschläge
Schmidtschläger Beschläge

beschlag.gif (9596 Byte)

1. ACHTEN SIE AUF DIE PRÜFUNG NACH ÖNORM B 5455 !

Nur dann können Sie sicher sein, für diesen wichtigen Bereich ein nach strengen Maßstäben geprüftes Produkt zu erhalten.

2. UNTERSCHEIDEN SIE: SCHUTZBESCHLAG oder SICHERHEITSBESCHLAG

SCHUTZBESCHLAG wird ein Beschlag bezeichnet, dessen Außenschild nicht abschraubbar ist. Es schützt das Schloß über die gesamte Höhe und besitzt eine Unterkonstruktion aus gehärtetem Stahl. Hier wird vor allem das Abreißen des Sicherheitszylinders verhindert.

Ein SICHERHEITSBESCHLAG besitzt zusätzlich eine Zylinderabdeckung mit Kernziehschutz. Die massive, gehärtete Abdeckscheibe aus Stahl bietet Schutz gegen ein Anbohren des Zylinders sowie gegen das Herausziehen des Zylinderkerns aus dem Gehäuse. Nur mehr eine drehbare Schlitzöffnung für den Zylinderschlüssel bleibt zugänglich. Bei den meisten Sicherheitsbeschlägen kann zusätzlich die Zylinderabdeckung an verschiedene Zylinderüberstände angepasst werden.

3. NUR EINE GUTE KOMBINATION BRINGT WIRKLICH SICHERHEIT!

Der sensible Bereich jeder Tür beinhaltet den Sicherheitsbeschlag, den Sicherheitszylinder und das Einstemmschloss. So ist es wenig sinnvoll, zum Beispiel einen guten Sicherheitsbeschlag in Verbindung mit einem billigen Industriezylinder zu verwenden. Auch ein verstärktes, wenn möglich ebenfalls nach ÖNORM B 5455 geprüftes Einstemmschloss ist nötig!

ALLGEMEINES:

Schutz- und Sicherheitsbeschläge gibt es in vielen Oberflächen (Messing, Chrom glänzend oder matt, Nickel, Aluminium oder Edelstahl) sowie in verschiedenem Design, sodass Sie eine größtmögliche Harmonie mit ihren Innentürbeschlägen erzielen können. Wenn Sie ein zusätzliches Zylinder-Riegelschloss verwenden, werden dafür eigene Schutzrosetten angeboten.